Winterliche Brautinspiration

Ich sitze da, schaue in den trüben kalten Nebel hinter der Fensterscheibe. Der Februar ist nun nicht für seine Schönheit und Leichtigkeit bekannt. Er ist kalt und nass, matschig und dunkel, schwer und manchmal unerträglich. Er ist mein Geburtsmonat. Und ich liebe ihn.

Es ist eine Zeit zwischen Dunkel und Hell, zwischen Winter und Frühling, zwischen Melancholie und Freude.

In dieser Zeit bin ich oft hin- und hergerissen zwischen allem und jedem, grüblerisch und unglaublich verträumt, verliere mich fast in meinen Gedanken und Gefühlen und bin doch ganz nah bei mir selbst.

In dieser Zeit schwanke ich zwischen allen Extremen. Ich langweile mich fast zu Tode und weiß nichts mit mir anzufangen und dann habe ich plötzlich ein Bild im Kopf.

Die Schönheit der Melancholie, die Hoffnung auf Frühling und wiederkehrendes Leben, die Rückkehr der Farben und Leichtigkeit. Eine Braut, zerbrechlich und stark zugleich, inmitten von kargen Zweigen und vom kalten Wind umtost. Ein schlichtes Brautkleid und doch zart und detailreich. Ein Brautstrauß ohne üppige Blütenpracht, groß und mit nackten Zweigen und Baumwolle. Der Schmuck geradlinig und kühl, zart aber klar. Bewölkter Himmel, kalter Wind, der an den welligen Haarsträhnen reißt und eine Gänsehaut auf die Haut bringt.

Die Schönheit dieser Jahreszeit, dieses Gemütszustandes zu zeigen, das war die Intention für dieses freie Projekt.

Eine Hochzeit jenseits von sommerlicher Blütenpracht und wogender Getreidefelder im Sonnenuntergang. Gute Laune bei Sonnenschein, summenden Bienchen und üppiger Natur ist keine Kunst. Doch wenn all diese äußeren Faktoren fehlen, was bleibt dann? Dann bleiben wir selbst, unsere Seele, unsere Gefühle und Gedanken. Dann bleiben die Emotionen. Das, was uns ausmacht. Das was jedes Paar ausmacht. Und nur darum geht es in der Liebe. Für die Liebe braucht man keinen Sonnenschein, keine zwitschernden Vögel und auch keine Wärme. Für die Liebe brauchen wir nur uns selbst, ganz und gar und authentisch.

 

 

Braut: Michelle Kaatz

Brautkleid: Janina Klein - Bridal Couture

Schmuck: Lea Marie Jewellery

Brautstrauß: Christina von Zaubernuss

Haare und MakeUp: Özge Turhan

 

Blickfaenge Bianca Schmidt -  hello@blickfaenge-bs.de

01577 8787750

 ® Alle Rechte vorbehalten