Brautpaarshooting im Abendlicht

Wann ist der beste Zeitpunkt für euer Brautpaarshooting? Eine Frage, die sich die meisten Paare im Laufe ihrer Hochzeitsplanung einmal stellen. Die Antwort ist ganz einfach: Dann, wenn es sich am besten in eure gewünschte Planung einfügt. Es gibt natürlich Zeiträume im Laufe eines Tages, die von der Lichtsituation besonders schmeichelhaft und deshalb sehr gut geeignet für das Shooting sind. Zum Beispiel der frühe Vormittag oder die Zeit am Abend vor Sonnenuntergang. Da zweiteres aber in der Regel die Zeit für das Dinner ist, bzw. einfach die Feierlichkeiten schon in vollem Gange sind, macht es selten Sinn, das Brautpaar für ein ein- oder zweistündiges Shooting von ihren Gästen zu trennen.

Das eigentliche Shooting findet also zu einer Tageszeit statt, die am besten zu euren Wünschen, eurem Plan und Programm passt.

Oft lässt sich dennoch am Abend, kurz vor Sonnenuntergang, in nur wenigen Minuten eine traumhafte Lichtstimmung einfangen. Es kann sich durchaus lohnen, zwischen den Gängen des Dinners oder in der Zeit, in der alle Gäste ihre Plätze finden für 15 Minuten nach draußen zu verschwinden und noch eine kleine Anzahl besonders romantischer Bilder zu shooten.

Genau so haben es Steffi und Robert gemacht. Das Brautpaarshooting inklusive First-Look fand am frühen Mittag, vor der kirchlichen Trauung statt. Den beiden war es wichtig, möglichst wenig Zeit mit ihren Gästen zu verlieren und so lag es auf der Hand, dass das "große" Shooting einfach vor der Trauung stattfinden muss.

Am Abend, direkt vor dem Essen, verschwanden die beiden dann noch für ca. 15 Minuten mit mir auf die wunderschöne Terrasse ihrer Location.

Lasst euch von den Bildern überzeugen. ;-)

Blickfaenge Bianca Schmidt -  hello@blickfaenge-bs.de

01577 8787750

 ® Alle Rechte vorbehalten